SMF - Cloudrexx - Blogging

TEMiZ

Neuigkeiten: SMF - Neu installiert!

SMF - Cloudrexx - Blogging would like to place cookies on your computer to help us make this website better. To find out more about the cookies, see our privacy notice.
To accept the cookie click here, or please login or register.

Google Ads

SMF Artikel+-

Erfahrungen mit dem Backdrop 1.2 CMS
Comments 1
Views 5379
By: Alex L
Date 17. September 2015, 16:45:55
Mit dem Monstra CMS arbeiten
Comments 2
Views 6448
By: Alex L
Date 06. September 2015, 04:30:52
Mein Xoops-CMS Test-Projekt
Comments 0
Views 6682
By: Alex L
Date 04. September 2015, 02:40:56
Neues Testprojekt - ein phpBBex-Board
Comments 1
Views 8339
By: Alex L
Date 18. August 2015, 05:26:24

Blog-Board

[1]
smiley Pingback und Trackbacks bei Blogs
25. März 2015, 02:56:33 by Alex L
Hallo liebe Leser und flüchtige Forumbesucher! Wenn man ein Blog betreibt, strebt man auch die Vernetzung an. Das Sichvernetzen ist immens wichtig, denn nur so kann das Blog an Reichweite gewinnen.

Manche kommentieren täglich auf anderen Blogs, andere wiederum sind in den Blogger-Foren und haben in der Forumsignatur ihre Blog-Links untergebracht, in der Hoffnung, dass jemand darauf aufmerksam wird. Man kann und sollte beides machen. Aber es gibt noch eine funktionierende Sache vor allem bei Wordpress Blogs. Es sind die Pingbacks, die eingehen und versandt werden.

Ein Pingback ist eine Blog-Benachrichtigung darüber, wenn man einen Wordpress-Blogartikel eines anderen Blogs verlinkt hat. Wenn es dazu gekommen ist, erscheint im Wordpress-Backend in den Kommentare der Pingback, der entweder gelöscht oder auch freigeschaltet werden kann. Wenn das eigene Wordpress-Blog richtig funktioniert, dann gehen auch die Pingbacks. Auf vielen meiner Wordpress-Blogs ist dieser Umstand gewährleistet und man nehme dabei solche Blogs wie Internetblogger.biz oder Liebrecht.cc oder Wpzweinull.ch oder ein paar andere.

Das mit den Pingbacks ist eine sehr gut Sache und man muss als Blogger nichts anderes tun als regelmässig andere verlinken. So wird man auch selbst verlinkt, wofür man einem anderen Blogger sicher dankbar ist. Ich bin immer dankbar, wenn jemand sich von meinen Inhalten inspirieren lassen konnte und mich dann im Blogbeitrag erwähnt sowie verlinkt hat. Neulich erlebte ich auch, dass es sogar interne Pingbacks zwischen dem Wordpress-Blog und einem bbPress-Forum gibt. Ja, das ist die Tatsache, die ich neulich bei Liebrecht.cc im Forum gesichtet hatte. Ich habe mich noch gewundert, ach, ein neuer Kommentar zum Freischalten, nach dem ich ein Forumposting verlinkte.

Das fand ich sehr gut ins Szene gesetzt und da sage ich nur, alle Achtung, zu so was ist Wordpress also auch fähig.

Was sind Trackbacks

Dann gibt es noch allgemeine Trackbacks bei älteren oder auch neuen Blogsystemen. Das mit den Trackbacks funktioniert zwar nicht bei Joomla, es sei denn, man findet dieses Plugin oder bei Drupal muss ich noch schauen, ob es dazu etwas gibt. Zumindest zum internen verlinken wäre es sehr sinnvoll, denn erstens vernetzt man eigene Bloginhalte und zweitens ist für eine gute interne Verlinkung somit gesorgt. Das sind so beide Aspekte, die beim Bloggen relevant erscheinen können. Ich verlinke auch gerne intern, wenn es sich anbietet. Ansonsten sollte man in einem Wordpress Blog die Kategorien nicht im DropDown-Menü sondern verlinkt anzeigen lassen. Das gibt auch für die Suchmaschinen wie Google Stoff, um nach Inhalten zu crawlen. Und auch die Blogbesucher können gleich einen Klick machen und zum Content der jeweiligen Kategorie gelangen.

Bei anderen Blogsystemen wie Guppy, PHP Fusion, e107 oder DotClear sind mir Mechanismen wie Pingback und Trackback aktuell nicht bekannt, weil es sie vielleicht auch nicht gibt. Ich denke, da gibt es nichts. Man kann und sollte so von sich aus intern verlinken, um die Blogbesucher auf weitere themen-ähnliche Contents aufmerksam zu machen. Wordpress ist da allen voran und leistet gute Vorarbeit und die Pingbacks funktionieren doch schon sehr oft. Wenn sie nicht gehen, kann auch an anderen Plugins liegen. Das hatte ich beim Internetblogger.de, bevor ich den Webhosterwechsel von All-inkl zu Strato machte. Vorher war von den internen oder externen Pingbacks keine Spur zu sichten.

Doch dann half mir ein befreundeter Blogger und fand heraus, woran es liegt. Ich weiss nicht mehr so genau, was es denn genau gewesen ist. Aber es lag an meiner Wordpress-Installation. Zum Beispiel das Blog-Archiv bei Internetblogger.de geht schon seit einigen Jahren nicht und da weiss ich keinen Rat. Es ist auch so, dass man das Blog vielleicht mal durcheinander gebracht hat, seien es Plugininstallationen oder immer wieder neue Wordpress-Updates. Es kann alles Mögliche dafür zuständig sein, dass die Pingback oder die Blog-Archive nicht funktionsfähig sind.

Sollte man Pingbacks freischalten

Ja, sollte man und wenn sie kein Spam sind, dann schaltet man es doch als Blogger auch sehr gerne frei. Wer freut sich denn nicht über das Verlinken auf einem anderen Blog. Ich freue mich immer, auch wenn es sehr selten vorkommt. Es ist halt so und hängt von dem jeweiligen Thema ab. Aber in der Regel schaltet man die Pingbacks frei. Vorher natürlich sichten, ob es gut gemeinte sind und dann schnell eine Entscheidung treffen.

Das wars von mir zum Thema Blog-Pingbacks-sowie-Trackbacks.

by Alexander Liebrecht

thumbup Ich auf dem PHP Fusion 9 Blog
25. März 2015, 02:27:13 by Alex L
Hallo Liebe Leser und Freunde des Feedbacks! Es ist ja so, dass ich mich erneut für das Portalsystem namens PHP Fusion 9 interessiert habe. In dem Sinne ist dieses Projekt aus dem Boden gestampft worden.

PHP Fusion 9 ist eine coole Socke und auch ein Blogsystem, welches sich aktuell in der Beta 5 befindet. Täglich gibt es Commits bei GitHub und es wird von den Entwicklern täglich etwas nachgeschoben und auch voran gebracht. Ich möchte wieder als Beta-Tester mit von der Partie sein und dafür habe ich auch mein Testprojekt aufgesetzt. PHP Fusion 9 hat mittlerweile auch ein Blogmodul und das Shopmodul, den eShop, erhalten und das lässt sich jetzt schon gut sichten.

Neben dem Blog hat der Nutzer die Erstellung von News, Artikeln, Forumbeiträgen, die Weblinks, die FAQs, die Downloads und die Fotos. Alles befindet sich im Paket dieses doch schon sehr guten OpenSource CMS. Ich kam auch nur per Zufall daran, als ich schon vor einem Jahr mich mit den verschiedenen CMS-Tests befasste. So wurde ich auf dieses CMS aufmerksam und habe es getestet und erprobt. Auf den ersten Blick fand ich nichts Besonderes daran, weil ich mehr ein Blogsystem haben wollte.

Das ist es aber auch nach meinen neuen Erkenntnissen und auch Erfahrungen. PHP Fusion 9 kann ist nicht nur ein Blog. Damit lässt sich ein ganzes Portal realisieren, denn dafür sind viele Voraussetzungen geschaffen. Es gibt ein Registrierungssystem, wo die Nutzer ihr eigenes Profil haben können. Als Portal brauche ich es aber nicht und es dient mir als ein reines Blog mit den vielen Bestandteilen und einer immens grossen Möglichkeit, Content zu erzeugen und im Blog unterzubringen.

Im Anhang dieses Blogbeitrages seht ihr den Screenshot der Blogstartseite von PHP Fusion 9 und sie ist im neuen Gewand, da dazu das neue Standard-Theme Septenary kam, welches doch schon cool aussieht und etwas her macht, wie ich finde. Die Erzeugung des Contents mit diesem CMS geschieht im Backend und geht leicht vonstatten. Aber ich muss euch gerade warnnen, weil dieses CMS noch im Beta-Entwicklungsstadium steckt und voll mit zahlreichen Bugs ist. Die Bugs werden täglich gefixt und dazu verfolgt bitte das Support-Forum auf der offiziellen englischen Webseite PHP-Fusion.co.uk, wo ich auch ein Nutzer bin. Ich habe erst vor ein paar Tagen meine Anliegen ins Support-Forum gepostet und warte nun auf das Feedback der Entwickler.

Ich weiss schon, dass Ende April eine RC-Version dieses CMS auf den Markt kommen wird und bis dahin werden viele Bugs entdeckt und gefixt. Aktuell kann man im Backend nichts nachträglich bearbeiten, sei es ein Blog oder die News, weil es eine fette Fehlermeldung gibt. Ich denke aber, dass man diesen Bugs zeitnah beheben wird und dann kann ich mein Testblog wieder im gesamten Umfang nutzen. Jetzt schreibe ich nur noch ein bisschen im internen Forum und habe ein wenig News, Artikel sowie Blogbeiträge erschaffen. Das reicht für mich fürs Erste und dann werden wir sehen.

Ich kann euch nach wie vor PHP Fusion 7 ans Herz legen und so ein Blog habe ich hinter diesem Link. Das Blog hatte ich erst heute erneut besucht und habe die Teilnahme an einer Ansichtsblogparade veröffentlicht. PHP Fusion 7 ist sehr stabil und ich konnte bisher keine Bugs entdecken. Anfangs waren meine Kategorien nicht verlinkt, doch nach mehrmaligen Updates hat sich das auch erledigt und ich kann damit wieder umgehen und herumwerkeln.

Im PHP Fusion 7 Blog habe ich die News, Artikel, das Blog(mittels einer Blog-Infusion), das interne Forum, die FAQs, die Weblinks und Photos. Viel mehr brauche ich bei einem Blog nicht und bin so zufriedengestellt. Ich habe im Blog um die 90 News/Artikel und es werden nach und nach immer mehr, immer wenn ich Zeit dafür habe, was ja ab und an schon der Fall sein dürfte. Im Forum habe ich um die 150 Posts veröffentlicht und gehe dort gelegentlich bei und poste etwas zu den bereits vorhandenen Themen oder erstelle auch mal neue Themen.

Sehr nützlich finde ich es, dass man die letzten Forumthemen im Frontend über dem Content anzeigen lassen kann. Das ist nämlich das Panel Forum Threads List Panel und so werden die Blogbesucher schneller auf die Forumcontents aufmerksam. Andernfalls stöbert doch kaum einer im internen Forum, es sei denn man hat auf der Seite insgesamt viele tägliche Besucher, ab 100 Besucher am Tag. So viele habe ich noch nicht, da ich das Blog noch mehr promoten muss, was ich aber nach und nach machen kann und werde.

Im zweiten Anhang dieses Beitrages habt ihr auch einen Screenshot meines PHP Fusion 7 Blogs und ich habe mich für ein neues Design entschieden, welches ich aber wahrscheinlich wechseln werde, weil ich im Backend beim Erstellen einer News kein Hochlade-Button für das Bild sehen kann. Es ist auf einmal nicht mehr da, was so aber nicht sein darf. Ich muss mal schauen, ob es wirklich theme-abhängig ist und ich habe ja im Backend zahlreiche Themes, die ich wahlweise nehmen kann. Das Theme kann man sowohl im Nutzerprofil als ich in den Einstellungen im Backend wechseln.

Ihr könnt es so machen. Stellt ein seiten-weites Theme ein und wenn ihr beim Themeausprobieren seid, könnt ihr das Theme lediglich im Nutzerprofil ändern. Wenn es euch endgültig gefallen hat, kann man dann auch im Backend das Theme wechseln. Wo man PHP Fusion 7 Themen bekommt, habe ich schon hier beschrieben. Ich mag meine beiden Blogs mit diesem CMS und werde ganz sicher auch weiterhin damit herumwerkeln und Content bereitstellen.

by Alexander Liebrecht
smiley Man muss bei der ganzen Mod-Installation mit den Mod-Resten aufpassen
24. März 2015, 04:03:43 by Alex L
Hallo liebe Leser und Freunde des Feedbacks! Gerade habe ich es wieder zu spüren bekommen, wie es heisst, dass man das mit der Installation von unterschiedlichen Mods nicht übertreiben darf.

Da wollte ich ein neues Thema hier im Forum starten und sieh da, schon erzeugte sich eine Fehlermeldung. Zum Glück wurde die Datei mit dem Fehler angezeigt und so konnte ich "glossary" dort wieder entfernen. Das war der hier nicht funktionierende Mod, welchen ich so zum Laufen bringen wollte. Es sieht ganz so aus, dass es breit und weit keine Mods für das Glossar, ein Lexikon und einen Wiki für SMF Forum Software gibt. Ich habe schon an vielen Orten danach gesucht, aber das ist gut zu wissen und ich kann mich dann beruhigen und mich dem Forum widmen.

Manchmal ist man halt in Stimmung dem Portal oder dem Forum eine neue Funktion zu verpassen und das tut man hier bei SMF mit einem neuen Mod. Bei den Mods sollte man auch aufpassen, denn nicht alle taugen etwas oder sind schlicht und einfach nicht mit SMF 2.0.9 kompatibel, sodass man da nachgeben muss und sich davon eher abwenden. Um jeden Preis muss ich hier nichts installieren und so ist es gut, wie es gerade hier im Portal-Forum-Blog ist. Mehr Möglichkeiten, Content zu erstellen, brauche ich einfach nicht, da ich so schon nicht nachkommen werde. Die Artikelideen kann man nicht wie Falschgeld drucken und manches muss noch reifen und manches überlegt man sich zweimal oder macht es dann gar nicht.

Alles nicht so einfach und auf Knopfdruck kann ich auch nicht tippen. Ich bin zwar spontan in meinem Blogger-Tun, aber es muss schon alles stimmen, damit ich mehr als 5 Artikel am Tag schreibe. Dazu gehört schon einiges. Wenn ich ein CMS neu kennengelernt habe, dann lässt sich anfangs vieles verbloggen, doch auch das lässt mit der Zeit nach und man widmet sich den üblichen Themen, die man selbst behandelt. Zum Beispiel über die Mods, die ich hier vor 10 Tagen installierte, konnte ich super im Forum posten, aber eines Tages ist dann damit auch Schluss und bevor man sich das Forum zerschiesst, sollte man aufhören und zwar wenn es am schönsten ist.

Jetzt ist es hier am schönsten und ich muss nur noch hier ab und an beigehen und Inhalte erzeugen, Artikel und im Blog schreiben, aber auch mein Cloudrexx-Blog nicht vergessen, welcher wieder neuen Content gebrauchen könnte. Alles bei Zeiten und nicht sofort, ist meine Devise. Ich habe SMF schon fast insofern abgehakt, dass ich alles habe, was ich zum produktiven Einsatz hier im Forum brauche. Nun muss nur der Content drauf, mehr nicht. Dafür muss ich dann schon gelegentlich sorgen und es ermöglichen.

Wenn ich auf die Mods zurückkomme, muss man sie zuerst deinstallieren, dann löschen und dann wohl noch die Reste entfernen und da gibt es bestimmt auch etwas in der Datenbank, was ich auch manchmal entferne. Meine Mod-Anzahl hält sich hier stark in Grenzen und nur das Nötigste installierte ich, sodass man nur gut posten und bloggen kann. Schnickschnack brauche ich nicht.

Mich interessieren bei einem neuen Projekt die SEO-URLs, der visuelle Editor, das Blog, Wiki, das Forum bzw. auch ein Portal, Plugins, Mods und Themes. Wenn ich damit durch bin, ist es auch schon gut und viel mehr braucht es nicht zu kommen. Ich überlege mir jetzt, was ich hier noch alles verbloggen könnte. Ein paar neue Test-Projekte sind ja entstanden und vielleicht kann ich über sie bloggen. Das wäre dann mal das noch sehr schlecht funktionierendes PHP Fusion 9 Blog auf Deutsch und Russisch(PHP Fusion 7 aber dann). Das sind so Sachen, die mich heute den halben Tag besetzt hatten. Und jetzt möchte ich erstmals Content erstellen, hier und da meinen Senf abladen.

by Alexander Liebrecht
wink Mein Wordpress-Blog Internetblogger.de
15. März 2015, 03:36:25 by Alex L
Hallo liebe Leser und Freunde des Feedbacks! Ich möchte damit beginnen, hier im Forum auch auf manche meiner Projekt aufmerksam zu machen. Das hier ist das Blogboard, sprich ein Forum-Blog, dessen Inhalte dann in der Navigation dieses Projektes unter Blog erscheinen werden.

Hier geht es mir um meine Haupt-Wordpress-Blog Internetblogger.de. Das ist ein sehr wichtiges Blog für mich und auf dem Blog versuche ich, stets beizugehen und zwar so im Schnitt ein paar Mal in der Woche. Manchmal schreibe ich täglich etwas im Blog auf und manchmal auch alle 5 Tage, je nachdem wie sehr ich mit anderen Projekten von mir beschäftigt bin. Internetblogger.de ist gut vor mehr als 7 Jahren entstanden und seitdem sind im Blog mehr als 1500 Artikel drin, was doch schon eine ganze Menge ist. Es kann im Blog in der Suche gestöbert werden und ich habe ca. monatlich 2000 Zugriffe aus Google, der globalen Suchmaschine.

Es ist vielleicht auf den ersten Blick nicht sehr viel, wobei für mich ist es ein konstanter Traffic, welchen es Monat für Monat gibt. Immerhin habe ich viel informative Artikel im Blog und mit jedem Besucher sollte man eigentlich mehr Google Traffic haben, aber dem scheint es leider nicht so zu sein und wahrscheinlich nur die Artikel Traffic bringen, nach welche ja auch gesucht wird. Jeder Beitrag wird es bei Weitem nicht sein, aber doch schon ziemlich viele, wie ich denke.

Vor ein paar Tagen musste auf dem Blog das alte Wordpres-Themen daran glauben und ich hab es gegen ein neues und schönes Theme namens Lovecraft eingetauscht. So hatte ich auf einmal mehr Bock, auf dem Blog zu bloggen und zu posten. Ein Themewechsel ist auch immer ein bisschen nachdenkliche Arbeit, denn ich möchte gute Zitate im Blog haben, ich möchte, dass Kommentare funktionieren und das meine Wordpress-Plugins, ihren funktionen wie beim alten Themen haben. Das scheint mir mit dem Theme Lovecraft gewährleistet zu sein und da war ich sehr froh darüber.

Wenn ein Leser auf meine Blog kommt, so sieht e dort solche Themen wie das Bloggen selbst, da ich auch ein leidenschaftlicher bloggender Webmaster bin. Es gibt Themen zu Internet, SocialMedia, OpenSource CMS und Foren, eben auch die Sachen, mit denen ich mich ständig und stets befasse. Der Leser darf überall Feedback hinterlassen und sogar auf den Blog-Seiten gibt es ein Kommentarfeld, damit man mir auch dort etwas, eine nachricht, hinterlassen kann. Das gilt auch für solche Seiten wie Gastartikel oder meine Projekte. Meine Projekte ist auch eine Seite, wo man meine Projekte finden kann.

Ich habe dafür aber auch schon das Webverzeichnis realisiert, wo ich nach und nach meine Projekte publizieren werden. Auf der Seite meine Projekte kann man halt kommentieren und im Webverzeichnis funktionieren kommentare leider nicht. Im anderen Blog von mir, wahrscheinlich auf Wpzweinull.ch habe ich ebenfalls das Wordpress-Plugin Business Directory im Einsatz und dort gehen die Kommentaren in de Listings, aber bei Internetblogger.de leider nicht, wer weiss, wovon es abhängig ist. Was aber bei Internetblogger.de ganz sicher nicht geht, so ist es das Blog-Archiv und neulich wies mich ein befreundeter Blogger erneut darauf hin, aber da kann ich nichts machen und muss es dabei belassen.

Und zuallerletzt will ich noch sagen, dass das Blog ein Webmaster-Forum in sich hat und zum Forum geht es hier lang. Im Forum war ich in den letzten Woche sehr fleissig und regelmässig aktiv und postete immer ein bisschen, sodass die Forumleser, die ich dort ganz sicher haben dürfte, immer etwas zu lesen haben. Ich schätze, dass unter dne Forumlesern auch die Leser meines Blogs Internetblogger.de sind, denn anders kann ich es mir nicht erklären. Ja, ok, etwas Suchmaschinentraffic habe ich dort schon, das muss man dazu sagen. Seit Neuestem habe ich auch in Internetblogger.de in den Poste das Banner zum Forum eingebunden und erhoffe mir dabei mehr Besucher im Forum, denn ich das Forum wirklich bekannt machen möchte und ich denke, dass ich hier darüber auch bei Zeiten bloggen kann.

Das war mein Internetblogger.de, das Hauptblog von mir.

by Alexander Liebrecht
cheesy Wozu kann das SMF-Blog gut sein
12. März 2015, 20:48:09 by Alex L
Hallo liebe Leser und SMF-Fans! Ich habe hier im internen SMF-Forum neben dem Forum, dem Portal auch ein SMF-Blog und das war dieser Mod.

Der Mod wird über das Backend von SMF unter Paketverwaltung installiert und kann auf die Schnelle in Betrieb genommen werden. Man muss dann irgendein neues Forum erstellen, es als Blogboard oder Ähnliches nennen und beim Erstellen setzt man einen Haken, dass das Board als Blog benutzt werden darf.

So postet man dann in diesem Blog-Board Blogbeiträge und diese erscheinen dann in der Startseitenavigation der SMF-Community unter Blog. Man kann beim Blog auch Pretty-URLs, suchmaschinen-freundliche URLs aktivieren. Das klappte bei mir nur teilweise, sodass nur die Blogstartseite eine sprechende URL hat. Die Blogartikel selbst haben noch eine komische nicht sprechende URL, aber das ist kein Thema für mich und Google wird schon so klar kommen, wie sonst auch immer bei neuen Inhalten einer Webseite.

Ihr könnt dann im Blogboard Artikel für Artikel erstellen und diese Artikel lassen sich auch unter Blog-->Blogartikel xy kommentieren, was nur angemeldete Nutzer machen dürfen und keine Gäste. Mir wäre es lieber, wenn Gäste mit Captcha kommentieren könnten, aber leider wurde das hier nicht vorgesehen, wie ich finde oder ich muss mich nochmals in den Einstellungen umsehen und es herausfinden.

Das Forum-Blog/SMF-Blog kann für jeden beliebigen Zweck genutzt werden und da denke ich mal, dass andere Forumnutzer es auch nutzen und beposten dürfen. Sonst wäre ja wenig sinnvoll. Das ist dann wie ein Community-Blog in einem SMF-Forum und so kann dieses auch genutzt werden.

Vielleicht verfügt ihr ja über das Wissen, einige Themen in so einem Blog behandeln zu wollen und so kann man einem SMF-Forum zahlreiche thematisch orientierte Blogbeiträge spendieren. Da steht alles offen und eurer Fantasie sind keinerlei Grenzen gesetzt, wie ich finde. Ich werde in diesem SMF-Blog hier von Zeit zu Zeit etwas Internes posten oder einfach mal zu irgendeinem Thema, welches ich selbst auf meinen Projekten behandele.

Sehr viele Themen werden es nun mal nicht sein und nur solche wie das Bloggen an sich, WWW/Internet, OpenSource/CMS, SocialMedia und Social Networks und hin und wieder auch SEO, aber dann eher seltener, denn ich kein so orientierter SEOler bin und nur das Grundlegende in diesem Sinne mache.

Ich finde es cool und nützlich, sowie interessant, dass SMF solche Sachen wie das Portal und das Blog anbieten kann. So weisst man dann damit umzugehen und kann aus der eigenen Community noch mehr herausholen. Ich werde es immer wieder gerne nutzen.

Übrigens habt ihr hier im Footer Facebook-Kommentare, falls ihr mir eine Nachricht zukommen lassen wollt. Vielleicht habt ihr ein Anliegen bezüglich dieses internen Forums oder wollt euch einfach mal mitteilen. Dann spammt bitte nicht und tut es, wenn ihr es wollt.

by Alexander Liebrecht
xx Ich muss mal Pretty-URLs im SMF-Blog testen
11. März 2015, 13:31:04 by Alex L
Hallo liebe Leser! Ich will mal mit diesem Artikel die suchmaschinen-freundlichen URLs im SMF-Blog testen, denn sie sind zwar da, aber im Browser wird es nicht angezeigt.
smiley Ich schreibe meinen ersten Artikel hier im Forum-Blog
11. März 2015, 08:04:00 by Alex L
Hallo liebe Leser und Freunde des Feedbacks! Das Bloggen ist insofern gut, weil es einem Spass machen kann und wenn man gerne Artikel verfasst, ist schon fast ein Garant für ein langes Verweilen mit dem eigenen Blog in der Blogosphere.

Ich kann dabei auf 8 Jahre meiner Blogger-Laufbahn zurückblicken und es gab meistens gute Zeiten. Schlechte Zeiten erlebte ich, wenn ich Probleme mit der Installation eines OpenSource CMS hatte, aber sonst war alles soweit ganz gut verlaufen. Ich schreibe auch sehr gerne informative Beiträge und hier im Forum-Blog werde ich mich auch bemühen, einen Artikel mit Mehrwert herauszubringen.

Natürlich schreibe ich auch manchmal über persönliche Dingen, denn das hier ist ein Hobby-Blog und das Ziel ist es, die Leser zu den Themen wie Cloudrexx, Bloggen und SMF zu informieren. Wenn ich das erfüllen kann, bin ich hinterher sehr froh und kann jeden Tag besser schlafen. Nee, das war ein Scherz, ich kann auch ohne das viele Bloggen gut schlafen. Bei mir ist es eben eine Freizeitbeschäftigung, der ich gerne nachgehe und so poste ich in die Welt mitunter auch meine Gedanken zu einem bestimmten Thema. Ich weiss, dass wenn man auf dem Blog zu persönlich wird, wird es vielleicht kaum einer lesen, daher sollte man sich mit den Themen befassen, die gelesen werden und es kann alles Mögliche sein.

Alles decke ich mit meinen Blogs nicht ab, weil ich es auch nicht könnte, aber ich blogge zu den Themen wie Blogging, WWW, OpenSource CMS und Social Media, was vollkommen ausreichen wird. Viel mehr möchte ich nicht behandeln und meine Themen sind meine Zielgruppe, die sich automatisch einreiht, wenn sie auf meinen vielen Blogs am Lesen ist.

Was bei diesem SMF-Blog nicht geht, sind es Pretty URLs, weil man dafür wahrscheinlich eine richtige .htaccess-Datei braucht und ich müsste mal gleich auf den SMF-Seiten schauen, ob man da was machen muss. Denn mit den SEO-URLs wäre es schon wesentlich besser, wie ich finde oder.

Also dann war es für Erste und ich schaue mal nach anderen Themen, die ich hier in den Artikeln oder dem Blog bringen könnten.

by Alexander Liebrecht
[1]
Powered by SMFBlog by CreateAForum.com

Powered by EzPortal